Hochwasserschutz Stadt Waldsassen

Ausgangssituation

Die Stadt Waldsassen wird von der Wondreb (Gewässer 2. Ordnung) durchflossen. Bei einem hundertjährlichen Hochwasser sind große Schäden in der Stadt zu erwarten.

In einer Basisstudie wurden vom Wasserwirtschaftsamt Weiden erste Überlegungen zur Herstellung eines Hochwasserschutzes für die Stadt Waldsassen erstellt. Die Stadt soll im Wesentlichen mit Deichen und Mauern vor einem hundertjährlichen Hochwasser der Wondreb geschützt werden. Die Binnenentwässerung soll über Schöpfwerke erfolgen.

Die Zuständigkeit für die Planung und den Bau von Hochwasserschutzanlagen an der Wondreb liegt beim Wasserwirtschaftsamt Weiden. Die Stadt Waldsassen ist als „Vorteilsziehender“ mit 35 % an den Planungskosten beteiligt.