Bauablauf

Mitte Februar 2017 wurden Bohrungen zur Erstellung des Baugrundgutachtens durchgeführt.

Der Bohrer wird platziert Bild vergrössern Der Bohrer wird platziert

Mit Vorlage des Planfeststellungsbeschlusses im April 2018 begannen die vorbereitenden Arbeiten für die Baumaßnahme im September 2018:

  • Die bestehende Gasleitung entlang des Flutkanals wurde vom Betreiber in einem Bogen um den Düker verlegt.
  • Eine Telekommunikationsleitung musste vom Betreiber in einem bestimmten Abstand südlich des Dükers mit einer Spülbohrung unter der Sohle des Flutkanals verlegt werden.
  • Rodung des Baufeldes im Januar 2019 durch das Wasserwirtschaftsamt.

Mit der Maßnahme wurde im Frühjahr 2019 begonnen.

1. Rückbau Unteres Wehr

Die Wehrklappe und das Betriebsgebäude wurden entfernt. Die Durchgängigkeit im Gewässer wird durch eine Sohlgleite hergestellt.

Fertiggestellte Rampe mit Wanderhilfe Bild vergrössern Fertiggestellte Rampe mit Wanderhilfe

2. Neubau Düker

Da der Düker an der gleichen Stelle neu gebaut wurde, musste der alte Düker erst zurückgebaut werden.

Drohnenfoto vom 17.03.2020 Bild vergrössern Drohnenfoto vom 17.03.2020

Während der laufenden Baustelle war der Hochwasserabfluss durch den Flutkanal dauerhaft durch ein Umleitungsgerinne um die Baugrube Richtung Süd-Ost-Tangente gewährleistet. Der Abbruch des alten Dükers begann im April 2020. Nach gut einem Jahr Bauzeit war das Bauwerk fertiggestellt und ist wieder im Einsatz: die Waldnaab wurde Ende Juli 2021 wieder freigegeben.

Um die Einschränkungen für die Bevölkerung während der Bauzeit so gering wie möglich zu halten, wurde auch der Radweg an der Westseite des Flutkanals um die Baustelle herumgeführt. Ab August 2021 waren dann die neu asphaltierten Radwege wieder wie gewohnt frei benutzbar.

Als Ausgleich für den Eingriff wurden Ende November 2020 auf einem Grundstück des Wasserwirtschaftsamtes südlich der Moosbürger Straße / Brücke nach Schirmitz über 1.000 Bäume und Sträucher am Flutkanal gepflanzt. Im Herbst 2021 erfolgte die Bepflanzung im direkten Bereich des Waldnaabdükers.

Rammen der Spundwand Bild vergrössern Rammen der Spundwand

Im Herbst 2021 fand, im Rahmen der Wiederaufforstung der Baustellenflächen, eine Bepflanzungsaktion mit Schülern der FOS/BOS Weiden statt. Diese erfuhren einiges über den Bauablauf und die begleitenden Maßnahmen zum Naturschutz, lernten die verschiedenen Gehölz- und Baumarten im Uferbereich kennen und halfen anschließend tatkräftig mit, Bäume und Sträucher verschiedener Arten zu pflanzen.

Bepflanzungsaktion mit Schülern der FOS/BOS Weiden

Weiterführende Informationen

Links zu anderen Angeboten

Bilder vom Bauablauf

Hier finden Sie weitere Bilder vom Bauablauf

3. Landschaftsbauarbeiten mit Herstellung der Stufenanlagen in den Flutkanalböschungen (Ausführung Frühjahr/Sommer 2022).

Das Wasserwirtschaftsamt bittet alle Bürgerinnen und Bürger weiterhin um Verständnis bei eventuellen Einschränkungen in der Wegenutzung links und rechts des Flutkanals während der abschließenden Landschaftsarbeiten.

Entstehung der Stufenanlage

Weiterführende Informationen

Dokumente zum Download/Bestellen