Hochwasserschutz Pfreimd

Ausgangssituation

Die Stadt Pfreimd liegt an der Naab und an der Pfreimd. Bei einem hundertjährlichen Hochwasser sind weite Teile der Stadt überflutet. In einer Basisstudie hat das Wasserwirtschaftsamt Weiden erste Überlegungen zur Herstellung eines technischen Hochwasserschutzes zusammengefasst.

Die Maßnahme ist Teil des Naabtalplans, der im April 2017 durch die Staatsministerin Ulrike Scharf vorgestellt wurde..

Die Zuständigkeit für die Planung und den Bau von Hochwasserschutzanlagen an der Naab und an der Pfreimd liegt beim Wasserwirtschaftsamt Weiden. Die Stadt Pfreimd ist als "Vorteilsziehender" mit 35 % an den Planungskosten beteiligt.