Hochwasserschutz Neustadt a. d. Waldnaab

Ausgangssituation

Das Stadtgebiet von Neustadt a. d. Waldnaab befindet sich im Talraum der Waldnaab (Gewässer I. Ordnung), die von Nord nach Süd durch den Ortsbereich von Neustadt fließt. Von Osten her mündet im Stadtbereich die Floß (Gewässer II. Ordnung) in die Waldnaab.

Bei einem hundertjährlichen Hochwasser der Waldnaab sind zahlreiche Gebäude und Infrastruktureinrichtungen von einer Überschwemmung betroffen. Um das Stadtgebiet vor den Auswirkungen eines solchen Ereignisses zu schützen, wurde beschlossen, die Planung eines Hochwasserschutzes in Auftrag zu geben.

Stand des Vorhabens

Die Objektplanung wurde im Februar 2017 in einem europaweiten Verfahren nach VgV an ein geeignetes Ingenieurbüro vergeben. In der aktuellen Planungsphase werden verschiedene Varianten (Vorentwurf) entwickelt, um die Stadt vor einem hundertjährlichen Hochwasser zu schützen. Die Vorplanung ist inzwischen weit fortgeschritten und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2018 abgeschlossen sein. Ergebnis der Vorplanung ist eine Vorzugsvariante, über deren Weiterführung gemeinsam mit der Stadt Neustadt/WN entschieden wird.

Aktuell stehen zur weiteren Ausführung der Planung Vorab-Baugrunduntersuchungen an. Dazu werden an etwa 10 Stellen entlang der geplanten Schutzlinie Sondierbohrungen vorgenommen.

Die Stadt ist als Vorteilsziehender mit 35 % an den Planungskosten beteiligt.

Während der gesamten Planungsphase strebt das Wasserwirtschaftsamt Weiden eine enge Zusammenarbeit mit der Stadt und den Bürgern an.

Weiterführende Informationen

Dokumente zum Download/Bestellen